Spitzenausgleich (Ökosteuerrückerstattung)

Seit Januar 2013 sind Steuervergünstigungen nur noch möglich, wenn ein Unternehmen einen Beitrag zur Energieeffizienzerhöhung leistet.

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) fordert als Nachweis die Einführung eines zertifizierten Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 oder eines validierten Umweltmanagementsystems (UMS) nach EMAS. Für KMU gelten zudem Energieaudits nach EN 16247-1 als vereinfachte Nachweisform.

Mit der Spitzenausgleich-Effizienzverordnung (SpaEfV) ist festgelegt, wie deutsche Unternehmen bis 2015 ein Energiemanagementsystem einführen sollen. Dabei wird auch die Einführungsphase 2013 und 2014 spezifiziert.

Unternehmen können einen sogenannten horizontalen oder einen vertikalen Ansatz wählen – unabhängig davon, welches Energieeffizienzsystem eingeführt wird.

  • Unter dem horizontalen Ansatz versteht man die schrittweise Implementierung eines Energiemanagementsystems im Unternehmen. Die einzelnen Standorte oder Unternehmensbereiche werden dabei nacheinander, bis 2015, integriert.
  • Beim vertikalen Ansatz erfolgt die Einführung des systematischen EnMS zwar auch in Schritten, aber an allen Standorten bzw. Unternehmensbereichen gleichzeitig.

Während man die Erstzertifizierung noch ohne Unterstützung durch ein Energiemanagementsystem erhalten könnte, wird die erfolgreiche Auditierung in den Folgejahren, ohne eine automatische Messwerterfassung und ohne übersichtliche, einfache Auswertung der Energiegrößen beziehungsweise ohne einen belegbaren Nachweis von Einsparungen schwierig bis unmöglich.

Hier kommt Berg als Lösungsanbieter ins Spiel. Unser Energiemanagementsystem, bestehend aus allen nötigen Komponenten, von der Messtechnik, der Kommunikationstechnik bis hin zur Auswertesoftware garantiert alle notwendigen Daten, Ergebnisse und Dokumente für ein Audit nach ISO 50001.

Sie wollen Ihren finanziellen Vorteil des Spitzenausgleichs abschätzen? Lassen Sie sich von unseren Experten beraten! Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch!

Die Information des TÜV Süd zum Spitzenausgleich finden Sie hier!